Links

Fotos Indien

Indien Bilder

Fotos aus Indien – Landschaftsfotografie Kerala und Rajasthan - Asien Fotografie – Indienbilder

Kerala „Land der Kokospalmen", ein schmaler Landstrich im Südwesten von Indien. Große üppige Kokospalmen säumen die Küste. Aber wenn man landeinwärts bis in die Western Ghats reist, werden sie langsam durch Plantagen von Tee, Kaffee und Gewürzen abgelöst. Eine ganze Fülle von Anbauprodukten und Gewürzen wie Paprikaschoten, Pfeffer, Kardamom und Muskat folgen. Dazwischen wachsen die „wilde“ Banane und die Cashewnuss. Auf den ebenen, weiten Feldern wird der Reis angebaut. Kerala ist ein Land, reich an Schönheit und reich an natürlichen Ressourcen.

Keralas Schönheit hat viele Facetten. Da sind die kleinen Urlaubsorte für Touristen, die nahe von geschäftigen Häfen und malerischen Fischerdörfern den Küstenlandstrich prägen. Die Backwater winden sich auf ihrem Weg landeinwärts. Auf Lastschuten wird der Reis langsam durch verschlafene Kanäle befördert, während im Gegenzug verzückte Touristen aus weit entfernten Ländern anreisen. An den Ufern der Kanäle waschen die Frauen der Dörfer die schier unendlich scheinenden Kleidungsstücke ihrer Familien. Kinder winken und schreien fröhlich und begegnen den ausländischen Gesichtern mit Charme und Wärme. Was verschlafene Dörfer zu sein scheinen, wandeln sich zu faszinierenden Orten mit schönen Moscheen, Kirchen, charmanten Bungalows und Häusern, die dem ermüdeten Reisenden eine Übernachtung bieten. Die Dorfbewohner  gehen ihren täglichen Tagewerken nach, u.a. einem traditionellen, regional verbreiteten Handwerk, der Fertigung von Tauen aus Fasern, die sie aus den Schalen der Kokosnüsse gewinnen.

Sie sagen, dass es nirgendwo etwas Vergleichbares gibt, wie Indien und das ist die Wahrheit über dieses tropische Paradies. Geschäftige Städte, wie Munnar in den Western Ghats, sind voll von faszinierenden Gesichtern und eng gedrängten Menschenmassen. Der Markt quillt über von lokalen Naturerzeugnissen und Restaurants füttern die Masse der Menschen mit würzigen Currygerichten.

Zurück an der Küste – hier werden prächtige Meeresfrüchte vom Fang des Tages gekocht und wenn man Unterhaltung sucht, dann wird einen der Kathakali-Tanz mit bemalten Tänzern verzaubern, ein tägliches Ereignis in Cochin.

Kerala hat alle Dinge, die Indien zu einem erstaunlichen Schauspiel machen: Farbe, pulsierendes Leben, Straßenereignisse, religiöse Mystik, dekorierte Elefanten, traumhafte Kulissen und für den Photographen eine niemals endende Gelegenheit die Fotos seines Lebens zu machen.

Rajasthan, der größte Teistaat Indiens, befindet sich im Nordwesten des Landes und umfasst einen großen Teil der Thar-Wüste.

Hier befinden sich einige der bedeutendsten und sehenswertesten Städte im indischen Subkontinent. Jaipur, auch als die rosafarbene Stadt gekannt, ist die größte Stadt und gleichzeitig Landeshauptstadt. Jaipur ist eine ausufernde und pulsierende Stadt mit schönen Palästen, Havelis und dem Bernstein-Fort. Die Stadt bewahrt in sich das einzigartige und ursprüngliche Indien mit Elefanten, Rinder- und Kamelfuhrwerken, die gleichsam nebeneinander im Trubel des geschäftigen Stadtzentrums zu sehen sind.

Bikaner im Norden ist die rote Stadt, die aus dem tief-roten Sandstein erbaut wurde. Über der Stadt kann man das großartige Junagadh Fort erleben. Die Stadt sprudelt regelrecht vor Farbe, Leben und kommerzieller Aktivität über. Lohnend ist ein Besuch im Kamelaufzuchtszentrum, wo eine Vielzahl unterschiedliche Kamele für die diverse Nutzungen gezüchtet werden.

Im westlichen Teil des Landes hoch oben über der weiten  kargen Wüste liegt Jaisalmer, die gelbe Stadt. Das Jaisalmer Fort dominiert die Zitadelle und mit Schnitzereien verzierte Havelis säumen verwickelt verschlungene Gassen.

Jodhpur, die blaue Stadt, ist auch die zweitgrößte Stadt Rajasthans. Sie ist ein geschäftiges Handelszentrum für Holz, Rinder, Kamele, Handarbeiten und eine Menge anderer Güter. Das Meherangarh-Fort und der Umaid Bhawan-Palast dominieren diese schöne und bezaubernde Stadt.

Im Süden an den Ufern des Pichola Sees liegt die weiße Stadt Udaipur. Die größte Faszination dieser Stadt geht von Ihren Palästen und Forts aus, die der Stadt ein Gefühl von Vornehmheit und Pracht verleihen.

Obwohl diese Städte Rajasthans das Ziel Tausender von Touristen sind, gibt es noch viele andere, kleinere in die Wüstenlandschaft gesetzte Juwele, die einen Besuch wert sind. Zum Beispiel die Städte Nawalgarh und Mandawa im Shekawati-Bezirk gelegen sind reich an schön dekorierten Havelis. Diese ehemaligen Heimstätten reicher Händler, sind heute in den schwierigen Zeiten traurig verfallen und ein Schatten ihres früheren Herrlichkeit. Kishangarh ist eine geschäftige Kleinstadt mit einem großartigen Fort und einem an einem See gelegenen Palast. Eine Erinnerung an die einstmals existierende Pracht, jetzt traurig verlassen und dem Verfall preisgegeben.

Aber vielleicht sind die größten Juwele Rajasthans die Menschen, die trotz Ungemachs und Armut immer mit lächelnden Gesichtern freundlich grüßen. Frauen in ansehnlich farbigen Saris und Männer voll an Unternehmungslust und Charme bringen der Wüstenhitze entsprechend ihre Wärme entgegen.

Für den Fotografen ein Eldorado an Gesichtern und Farben. Die Fülle der Eindrücke kommt besonders in der Farbfotografie zur Geltung.

Galerie

Bookmark and Share